+49 212 2494 586 +49 212 2494 588

Wohnungsaufsichtsgesetz

Städte kontrollieren Hausbesitzer und Mieter

Bauliche oder hygienische Mängel in Sozialwohnungen und frei finanzierten Immobilien stehen im Fokus des Wohnungsaufsichtsgesetzes. Seit anderthalb Jahren kontrollieren Kommunen die Zumutbarkeit bestehender Wohnverhältnisse, damit mangelhafte Immobilien erkannt werden und geeignete Maßnahmen eingeleitet werden können. Das kann teuer werden: Die Städte können lt. Wohnungsaufsichtsgesetz in besonders schweren Fällen Bußgelder bis zu 50.000 Euro erheben und Immobilien sogar für gänzlich unbewohnbar erklären. Wird ein Gebäude auffällig, geht es um die Schuldfrage.

Auffällig: Schimmel und Feuchtigkeit sind die am häufigsten gemeldeten Schäden.

Sind bauliche Mängel im Altbau oder Neubau die Ursache für den Schimmel, kann der Mieter zur Rechenschafft gezogen werden. Wurde der Schimmel durch falsches Lüften verursacht, hat sich der Mieter zu verantworten.

In vielen Fällen zeigen sich die Verursacher zwar einsichtig, aber in manchen Fällen kommt es zu unschönen Rechtsstreits, die leicht vermeidbar wären. Sicherheit für beide Seiten bieten Assistenzsysteme wie der Klimagriff für Mieter und Vermieter mit integriertem Datenlogger, der die Daten aufzeichnet und als Beweismittel für beide Parteien dienen kann. Das Wohnungsaufsichtsgesetz hat sich in den vergangenen Monaten bereits bewährt und zu zahlreichen Nachbesserungen in schadhaften Immobilien beigetragen, wobei die Betroffenen Mieter und Vermieter in vielen Fällen Einsicht zeigten und die Sanierungsmaßnahmen umgehend eingeleitet haben. 


KONTAKT
Georg Meyer
Georg Meyer
Geschäftsführer
0212 2494 586
[email protected]

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular