+49 212 2494 586 +49 212 2494 588

Vorsicht Baumängel

Offensichtliche Baumängel sind zu Beispiel, Risse in der Fassade, defekte Dacheindeckungen oder Anschlussfugen an Fenstern oder Balkonen.


Wärmebrücken gelten auch als Baumangel, da diese nicht offensichtlich sind, nimmt man eine Wärmebildkamera zur Hilfe, mit der man diesen Mangel aufdecken kann.


Das aktuelle Baurecht definiert eine Wärmebrücke wie folgt:

  • Raumwerte = 20° C und 50 % rel. Luftfeuchtigkeit
  • Außenwerte= -5° C


Bei diesen Bedingungen darf die innere Oberflächentemperatur der Außenwände 12.6°C nicht unterschreiten. Wird also festgestellt, dass diese Temperatur unter 12,6 ° C liegt, spricht man von einer Wärmebrücke, also von einem Bauschaden.


Wenn die Mieter, also die Raumluftwerte eingehalten haben und es trotzdem zur Schimmelpilzbildung gekommen ist, wird der Vermieter für den Schaden verantwortlich gemacht.


Um tatsächlich festzustellen, ob es eine Wärmebrücke ist, sollte ein qualifizierter Gutachter/Sachverständiger hinzugezogen werden.


Wichtig hierbei:

  • Die Bedingungen am Tag der Begutachtung sollten annähernd dieselben sein, wie zur Zeit der Entstehung des Schadens
  • Wenn dies nicht möglich ist, sollte der Gutachter in der Lage sein, mittels anderer Methoden
  • Holzfeuchte Messung der Türblätter
  • Simulationsrechnung mit entsprechenden bauphysikalischen Programmen
  • die Schadensursache zu ermitteln
  • Es bringt aus unserer Sicht überhaupt nichts, wenn ein Gutachter im Sommer den Schimmelschaden begutachtet, der im Winter entstanden ist. Juristisch wäre das sicherlich auch anfechtbar und somit quasi nutzlos.
KONTAKT
Georg Meyer
Georg Meyer
Geschäftsführer
0212 2494 586
[email protected]

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular