Schimmel im Schlafzimmer

von | Nov 16, 2020

Schimmel im Schlafzimmer ist alles andere als lustig!

Nein, nein, wir haben kein Pferd in der Wohnung.

Es ist viel schlimmer: Wir haben Schimmel im Schlafzimmer!

 

Er entsteht durch zu viel Feuchtigkeit in der Luft und weil Schimmel so oft vorkommt, neigen nach wie vor die meisten Menschen dazu, diese hässlichen Flecken zu ignorieren und nicht richtig ernst zu nehmen. Eine Fehleinschätzung, die ein paar üble Folgen nach sich ziehen kann wie man hier auch von offizieller Seite lesen kann.

Der Schimmel im Schlafzimmer verhält sich gemein und hinterlistig: Während Sie und die Mitglieder Ihrer Familie schlafen und nichts Böses ahnen, stößt er rücksichtslos seine ungesunden Sporen aus, die sich in der Luft des Schlafzimmers ausbreiten und ob Sie es wollen oder nicht, von Ihnen eingeatmet oder über Ihre Haut aufgenommen werden.

Ihr Körper wehrt sich gegen die unerwünschten Eindringlinge, was sich in Form von Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und allergischen Reaktionen bemerkbar macht. Das ist aber erst der Anfang. Je nach Art und Dichte des Schimmels auf der einen Seite und der körperlichen Befindlichkeit der betroffenen Menschen kann Schimmel im Schlafzimmer zu schwerwiegenden Gesundheitsschäden führen, dazu gehören Verdauungsprobleme, Erschöpfungszustände, Hausausschläge und Pilzinfektionen. Säuglinge, Kleinkinder und immunschwache Personen sind besonders gefährdet.

Weil diese Symptome auch bei anderen Krankheiten vorkommen, werden Infizierungen, verursacht durch Schimmel oft nicht sofort diagnostiziert.

Keine Chance dem Schimmel im Schlafzimmer durch sinnvolles Vorbeugen.

Der beste Schutz gegen Schimmel im Schlafzimmer ist ganz einfach: Lassen Sie ihn gar nicht erst aufkommen – geben Sie seiner Entstehung und Ausbreitung keine Chance. Dazu sollten Sie wissen, welche Voraussetzungen die Schimmelbildung fördern:

Um sich in Ihrem Schlafzimmer heimisch zu fühlen und breit zu machen, benötigen die Schimmelsporen

Nährstoffe, wie Sie in Teppichen, Tapeten, Kleidung usw. vorhanden sind – dagegen werden Sie kaum etwas ausrichten können.

Temperaturen, sobald das Thermometer über 5 °C steigt, hat der Schimmel eine Existenzgrundlage. Da Sie nicht frieren wollen, leben Sie, wie alle anderen Menschen auch in höheren Temperaturen

Feuchtigkeit, beträgt die relative Luftfeuchtigkeit 80% und mehr, fühlt sich der Schimmel in Ihrem Schlafzimmer pudelwohl.

An den Parametern Nährstoffe und Temperatur können wir in fast allen Fällen nichts verändern, diese Bedingungen sind vorhanden.

Es bleibt also alleine die Feuchtigkeit, um das Eindringen des Schimmels zu verhindern. Werfen wir einen Blick darauf, über welche Wege Feuchtigkeit ins Schlafzimmer kommt. sein  Hier gibt es ein paar spannende Tricks, wie Sie die Feuchtigkeit in den Griff bekommen, um Schimmel im Schlafzimmer vorzubeugen.

Woher kommt die Feuchtigkeit?

Es gibt mehrere Quellen, wie Feuchtigkeit in Ihr Schafzimmer gelangt. Hier die häufigsten:

  1. Verursacher Menschen

Während des Schlafens atmen und schwitzen wir pro Nacht bis 1,5 Liter/Person an Feuchtigkeit aus, die nicht irgendwie verdunstet, sondern der Raumluft zugeführt wird.

  1. Offene Türen

Wenn Sie die Türen im Schlafzimmer auflassen, um Wärme aus den umliegenden Zimmern zu bekommen, kann feuchtwarme Luft aus Bad und Flur in Ihr kühleres Schlafzimmer kommen.

  1. Schnell wechselnde Sommertage

Unser Sommer besteht nicht nur aus heißen Sonnentagen, sehr oft wechseln sich Hitze und Schwüle mit Gewitter, Regen und kälteren Phasen ab.

Weil  wir den Sommer mit seinen angenehmen Temperaturen und seiner milden Luft  mögen, sind die Fenster meist den ganzen Tag über weit geöffnet.

Mit wenig Aufwand in der Vorbeugung viel erreichen für Ihre Gesundheit

Was wir hier beschreiben, sind keine bedrohlichen Sünden, sondern das ganz normale, menschliche Verhalten. Es bleibt dennoch eine Tatsache, dass diese drei Quellen für die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit im Raum verantwortlich sind.

Es gibt allerdings einen Trick, um durch richtiges Heizen und Lüften Schimmel im Schlafzimmer vorzubeugen:

Drehen Sie gegen Ende des Sommers ab und zu mal die Heizung auf.

Warten Sie nicht ab, bis es draußen kalt und ungemütlich ist, sondern beginnen Sie früher mit dem Heizen.

Bevor Sie empört antworten „Wie bitte, ich soll mitten im Sommer heizen und vollkommen unnötig Energie verplempern?“ sollten Sie unsere fundierten und begründeten Argumente hören.

Bei gesunder Raumluft liegt die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60%. Ist der Wert höher und steigt gar auf über 80% besteht akute Gefahr der Schimmelbildung. In den Wintermonaten kann es schnell und häufig dazu kommen. Feuchtigkeit in der Luft verhält ich nicht anders als Wasser. Ein Beispiel: Wenn Sie einen gut mit Wasser gefülltem Topf auf die Herdplatte stellen und diese einschalten, können Sie zusehen, wie das Wasser weniger wird.

Es ist genau dasselbe System, das wir Ihnen zur Reduzierung der Luftfeuchtigkeit ans Herz legen: Drehen Sie ab und zu mal die Heizung auf, das Zimmer wird erwärmt, die Feuchtigkeit, die sich nicht nur in der Luft, sondern auch im Mauerwerk abgesetzt hat, wird vertrieben. Vergessen Sie nicht, dabei auch das Fenster im Schlafzimmer zu öffnen, damit die Feuchte den Raum auch verlassen kann.

In den warmen Monaten Heizen, um in den kalten Monaten Energie zu sparen.

Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit brauchen sowohl mehr Zeit als auch mehr Energie, um im Winter warm zu werden. Wenn Sie durch frühzeitige und gezielte Heiztage erreichen, dass die Luft im Schlafzimmer trocken und verträglich bleibt, verringern Sie sogar Ihre Heizkosten. Und beugen zugleich dem Schimmel im Schlafzimmer effektiv vor.

Uns ist klar, dass wir Ihnen eine ungewöhnliche Maßnahme vorschlagen, deren Durchführung Sie vielleicht ein wenig Überwindung kostet. Wenn Sie sich entschließen, unseren Anregungen zu folgen, werden Sie mit einem weiteren Spareffekt zusätzlich belohnt.

Nicht nur die Luft, auch die Wände des Zimmers und damit das umgebende Mauerwerk profitiert von Ihren vorbeugenden Heizphasen. Durch die aufgenommene Wärme dämmt es wieder besser und Sie brauchen weniger Heizenergie, um Ihre Räume auf Wohlfühltemperatur zu bringen!

Ab hier wie gehabt übernehmen, also ab

Hier wieder ein Beispiel für den Sparfuchs:

Um ein angenehmes Wohlfühlklima zu erlangen sollte der Topfwasser max. 40 % Wasser also 4 Liter Wasser beinhalten.

Wie bekommt man nun das Wasser, also aus dem Kochtopf?

Na klar, Sie müssen die Herdplatte ( Heizung) anmachen und das Wasser zum Kochen bringen. Am energiesparendsten machen Sie das natürlich mit dem passenden Deckel  (Deckel = Türen und Fenster zu) für den Topf.

Wenn das Wasser dann am Kochen ist, nehmen Sie den Deckel ab und eine gewisse Menge an Wasserdampf (war vorher Wasser) verlässt den Topf. Wenn Sie das nun eine gewisse Zeit machen, dürfte der Kochtopf bald die optimale Menge an Wasser, nämlich 40 %  beinhalten.

Und genau so ist das mit der Feuchtigkeit in unseren Schlafzimmern

Wir müssen das Schlafzimmer, auch heizen, damit die Feuchtigkeit (Wasser) die in den Bauteilen gebunden ist wieder zu Wasserdampf wird.

Und diesen Wasserdampf können wir dann ganz einfach über das voll geöffnete Fenster herausbringen, genauso wie das Wasser im Kochtopf

Ja, ja der Sparfuchs erkennt hier noch keine Energieeinsparung, stimmt, bis jetzt haben wir nur Energie verbraucht um Schimmel im Schlafzimmer vorgebeugt.

Für den Sparfuchs zum grübeln:

Die Durchschnittlichen Energiekosten/ m² Wohnraum liegen bei ca. 15,00 € / m2

Gehen wir davon aus dass von September bis April geheizt wird, sind das ca. 1,88 € / m² und Monat.

Wen wir also eine Monat früher und intensiver Heizen wären das bei einem 16 m² großen Schlafzimmer Kosten von rund 30,00 € im Schimmel im Schlafzimmer zu vermeiden.

Ein gutes Schimmelentfernungsmittel, Zubehör und neue Wandfarbe kosten mehr!

Und dann der Ärger mit dem Vermieter, wenn Sie einen haben.

Wer hat also gespart?

Der Sparfuchs oder der Klimafuchs?

Nun zurück zum langfristigen sparen in der Heizperiode.

Was glauben Sie, welcher Topf bzw. welche Wassermenge braucht zukünftig weniger Energie um erhitzt zu werden?

Der mit den 8 Litern oder der mit den 4 Litern?

Natürlich der mit den 4 Litern Inhalt.

Rechenbeispiel:

1 Monat 8 Liter Wasser erhitzen = 30,00 Euro / Monat = trockene Wände

7 Monate 4 Liter Wasser erhitzen = 15 Euro / Monat = Wohlfühlklima

Wie man eindeutig sieht, sobald das Wasser aus dem Raum ist, wird auch das Heizen billiger und Sie beugen Schimmel in Schlafzimmer effektiv vor.

Noch mehr sparen, klar bis hierhin hätten Sie alles richtig gemacht und ein Zweiter Spareffekt könnte einsetzen.

Das Mauerwerk dämmt wieder besser und Sie brauchen noch weniger Heizenergie um Ihre Räume auf Wohlfühltemperatur zu bringen!

Sparfuchs: glaube ich nicht!

Hier wieder ein Beispiel für den Sparfuchs:

Angenommen Sie ziehen sich eine Winterjacke (Mauerwerk)  an und machen einen Spaziergang durch die Kalte Winterluft. Da die Jacke trocken ist, sollte es Ihnen schön warm sein.

Angenommen Sie haben ein nasses T-Shirt( Putz und Tapete) unter Ihrer Winterjacke an, was glauben Sie, wird es schön Warm sein?

Nein, sie werden sich relativ schnell unwohl fühlen und die kälte kriecht in Ihren Körper.

Zwei Effekte:

  1. Trockenes Mauerwerk dämmt besser und spart Energie
  2. Trockenes Mauerwerk bringt Ihnen ein Wohlfühlklima.

Schlussrechnung für den Sparfuchs:

Bisher haben wir bei 8 Monaten Heizperiode ca. 135,00 € für das optimale Klima im Schlafzimmer ausgegeben.

Mit einem trockenen Mauerwerk könne Sie weitere 20 % / Monat sparen also 7 x 3,00 €, macht 21,00 €

Sie haben keinen Schimmel und haben rund 50 € an Schimmelmittelchen und neuer Farbe gespart und vom ganzen Ärger mal abgesehen.

Unter Strich hat Ihnen ein schimmelfreies Schlafzimmer mit rund 16,00 m² also nur 64,00 € gekostet und das sollte Ihnen das doch wert sein oder?

Ups, ihrem Körper geht es auch besser, weniger Schnupfen, weniger Allergien, weniger….

Diesen Spareffekt möchten wir an dieser Stelle gar nicht ausrechnen, für viele Menschen  ist das Gold wert!

Auch für den Sparfuchs?

Wir können Ihnen dabei einfach und clever helfen, Schimmel im Schlafzimmer vorzubeugen.

Unsere Klimagriffproduktfamilie sollte Ihnen auch Gold wert sein, denn genau dieses Problem, der Schimmelbildung im Schlafzimmer, beugen unsere Produkte zum Nachrüsten vor.

Lesen Sie weiter oder direkt zum Schlafzimmer Lösungspaket.

L wie Lüften = K wie KLIMAGRIFF®

Der neue KLIMAGRIFF® für ein gesundes, intelligentes und energiesparendes Raumklima dank IOT-Technologie.

Jetzt BestellenMehr erfahren