Achtung! Schlagregen!

Achtung! Schlagregen!

Der Schutz eines Hauses vor Witterung wäre so einfach, wenn Regen immer senkrecht fallen würde. Das tut er aber nicht. Je nach Wassermenge und Windverhältnissen kann aufkommender Niederschlag den Außenwänden von Gebäuden ganz schön zusetzen. Der Fachbegriff dafür lautet Schlagregen. Die Folgen können der Gebäudehülle dauerhaft schaden, nämlich in Form von Salzausblühungen, Frostschäden, Algen- und Schimmelbildung. Aber man kann etwas gegen die Folgen des Schlagregens unternehmen. Wie sich Immobilienbesitzer schützen können, lesen Sie hier.

Seminar in Österreich

Seminar in Österreich

Unter dem Titel „Der Ausweg aus dem Feuchtekonflikt: Algen und Schimmel ade!” findet im März ein Seminar statt, das sich an Fachleute für Feuchte- und Schimmelschäden wendet. Die Referenten stellen anschaulich und praxisnah moderne Lösungsansätze rund um das Thema Schimmel und Schimmelbekämpfung vor. Moderiert wird die Veranstaltung von „Heimwerkerkönig” Mark Kühler. Das Seminar findet an zwei Terminen am 8. März in St. Florian und am 9. März in Lauterach statt. Die Teilnahme kostet 70 Euro pro Person. Jeder Teilnehmer erhält einen Warengutschein im Wert von 50 Euro.